| Startseite | | Impressum | | Pferdige Links | | Quellen | | Gästebuch |
Benno von
Achenbach

Fahrerabzeichen
Ausbildung
Gesetzesauszug
Haltung/Pflege
Ponyrassen
Krankheiten
Die FN
Ethische
Grundsätze

Beliebteste
Autofahrer

Stammbaum der
Familie Kalesse


Stand: 2/2016

Hier möchte ich Ihnen eine kleine Auswahl an Ponyrassen beschreiben.

Die kleinsten dieser Gattung sind die Falabella (Zwerg-Ponys). Beliebt bei Kindern eignen sie sich zum Sport weniger, zumal es schwierig ist, passendes Geschirr für diese lustigen Gesellen zu bekommen. Sie haben ein Stockmaß (gemessen mit einer Latte vom Boden bis zur gedachten Geraden des Widerristes) von ca. 70 cm. Sie brauchen einen warmen Stall.

Shetlandponys bringen dagegen schon das Gardemaß von 90 bis 110 cm mit. Sie sind, wenn sie entsprechend trainiert werden, sehr ausdauernd, fleißig, willig und temperamentvoll. Es ist jedoch schwierig, die verschiedenen Tempi herauszufahren – nur erfahrene Richter sehen die Unterschiede. In der Unterhaltung sind sie genügsam, im Umgang gutmütig. Aber glauben Sie nur nicht, dass diese Ponys nur von Kindern gefahren werden können.

Das Island-Pferd ist nach seinen Abmessungen (125 bis 135 cm) ein Pony, jedoch bezeichnen die Isländer es als Pferd und schätzen es zur Arbeit und auch im Sport sehr. Sie sind außerordentlich abgehärtet, haben einen sehr guten Orientierungssinn, hervorragendes Sehvermögen und bewegen sich sicher im Gelände.
Sie wurden durch ihren „Tölt“ berühmt. Der Tölt ist genauso viel Pass wie Trab. Also kein Passgang (Rennpass). Tölt hat die Fußfolge des Schrittes, aber eine Fußfolge, bei der sich Ein- und Zweibeinstützen abwechseln (Berührung der Füße auf dem Boden).

Welshponys (Welsh A bis D) werden zwischen 115 und 155 cm groß. Sie sind durch Veredlung eleganter, als ihre kleineren Artgenossen. Ihnen ist schon ein gewissen Maß an Temperament zu eigen.

Die Haflinger gehören auch zu den Ponys. Diese bayerische Pferderasse gibt es als reine Zucht oder mit edlen Pferderassen eingekreuzt. Auch sie erreichen eine Größe von 135 bis 150 cm und sind sehr lieb und gelehrig.
Entgegen der landläufigen Meinung, dass alle Haflinger die gleiche Färbung haben, sind die Fellfarben hier von Falbe bis tiefrot zu finden.

Die norwegischen Fjordpferde sind eine sehr ruhige, umgängliche Ponyrasse. Es sind immer Falben, leicht zu erkennen an dem Aalstrich, der sich über das gesamte Pony durchzieht. Sie werden 135 bis 150 cm groß.

Eine seltene Ponyrasse kommt aus Frankreich, sie heißt Merens. Es sind meist Rappen. Sie werden 125 bis 135 cm groß. Sie sind sehr genügsam und ausdauernd, aber sehr teuer in der Anschaffung.

Viererzug Haflinger bei der Geländeprüfung
<- zurück

-> weiter